Warning: Constant DISALLOW_FILE_EDIT already defined in /home/www/projektmanagement-plus.de/wp-config.php on line 86
Entschärfen Sie Ihre größten Mindset-Blockaden - Tag 3 - Projektmanagement plus

Finden Sie ihre größten Mindset Blockaden - die Checkliste

von Martina Baehr

Hier der Text zum Nachlesen:

Da bin ich wieder. Herzlich willkommen zum dritten Tag unseres Mini-Kurses: Entschärfen Sie ihre größten Mindset Blockaden für eine entspannte, erfolgreiche Projektarbeit. Ich freue mich sehr, dass Sie dabei sind und weiter machen. Obwohl es vielleicht nicht immer angenehm ist und Sie Zeit kostet. Aber vielleicht haben Sie ja schon den Eindruck gewonnen, dass es sich lohnt? Das würde mich sehr freuen.

Kennen Sie noch den alten Spruch „Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung“? Das trifft so ziemlich genau, worum es heute geht.

In den letzten beiden Tagen haben Sie erfahren, warum es so wichtig ist, sich näher mit Ihrem Mindset zu beschäftigen. Ich habe Ihnen von den Wirkungen des Stress-Modus auf ihr Mindset erzählt und deutlich gemacht, wie negativ sich dieser innere Zustand auf unsere Bereitschaft auswirkt offen und vertrauensvoll mit Veränderungen umzugehen. Eine der grundlegenden Voraussetzungen für eine entspannte und erfolgreiche Projektarbeit, wie ich finde.

 

Finden Sie ihre persönlichen Mindset Blockaden mit der Checkliste

Heute sind ihre ganz persönlichen Mindset Blockaden dran. Dazu habe ich eine Checkliste erstellt, in der ich die 10 größten Blockaden zusammengestellt habe, von denen mir meine Kunden immer wieder berichten. Einige dieser blockierenden Muster kenne ich selbst nur zu gut.

Denn jeder hat seine ganz persönlichen Muster, mit denen er auf stressige Situationen und Druck reagiert. Sobald man diese Muster und ihre Auswirkungen erkennt, hat man schon den ersten Schritt getan. Es erleichtert meine Kunden immer ungemein, wenn sie verstehen, was in ihrem Inneren abläuft. Wenn Ihnen klar wird, was vorher verborgen war. Sobald wir Bewusstsein und Klarheit darüber haben, gewinnen wir ein Stück unserer Handlungsfähigkeit zurück, weil wir auf einmal den Hebel erkennen, an dem wir ansetzen können.

Schauen Sie sich die Checkliste also in Ruhe an und identifizieren Sie die Verhaltensmuster, die Sie bei sich wieder erkennen. In dem Sie ankreuzen, wie häufig diese auftauchen, identifizieren Sie automatisch Ihre wichtigsten Ansatzhebel für eine positive Veränderung.

Klicken Sie hier, um sich die Checkliste herunterzuladen.

 

Fragen zur vertieften Reflexion eines ausgewählten Musters

Ich will heute gar nicht so viel sagen, aber wer das Thema/die Reflexion noch ein wenig vertiefen möchte, kann sich folgende Fragen beantworten. Wählen Sie dazu einfach eines der Muster aus, die bei Ihnen besonders häufig auftauchen:

  • Gibt es spezielle Situationen, die dieses Muster immer wieder antriggern?
  • Welche Gedanken habe ich in dieser Situation?
  • Welche Gefühle zeichnen die Situation aus? Wenn ich ein besonders kennzeichnendes Gefühl nennen sollte, welches wäre das?
  • Was empfinde ich dabei in meinem Körper?
  • Was sind die Wirkungen dieser Blockade?

 

Ich bin gespannt, was Sie alles entdecken.

Morgen melde ich mich wieder, dann geht es darum, wie Sie diese blockierenden Muster wirksam entschärfen können.

Alles Gute und bis morgen

Martina