Weiter geht´s mit der Artikelserie 10 Tipps für eine starke Business-Energie. Nachdem ich im Tipp #2 beschrieben habe, wie Sie mit der Energieampel Ihren Energielevel selbst regulieren können, geht es in Tipp #3 um Energie und Ziele. Es geht darum, wie Sie Ihre Ziele mit positiver Energie aufladen.

So bekommen Ihre Ziele die nötige Attraktivität. Denn die gefühlte Attraktivität führt dazu, dass Sie motiviert sind Ihre Ziele auch zu erreichen. Oder anders ausgedrückt: Die positive  Energie Ihres Ziels bestimmt die Zugkraft, die Ihr Ziel auf Sie ausübt.

In dem Artikel zeige ich Ihnen zwei Wege, wie Sie das ganz konkret in Ihrem Alltag anwenden können. Wie Sie die Energie zu Ihrem Ziel erzeugen.

Zunächst aber ein paar Worte zum Thema Ziele: Haben Sie persönliche berufliche Ziele? Oder sind Sie der Meinung, das brauchen Sie nicht? Vielleicht denken Sie auch, dass Ziele in der aktuellen, ungewissen Zeit sowieso nicht realisierbar sind?

Ich bin überzeugt, das Gegenteil ist der Fall. Wenn wir uns keine individuellen Ziele setzen und unsere Wünsche und Vorstellung verfolgen und realisieren, dann werden wir zum Spielball der äußeren Umstände. Gerade in der aktuellen Zeit ist es noch wichtiger, sich Ziele zu setzen.

Ich setze mir jedes Jahr konkrete Ziele und ich mache gerade aktuell in einem WOL-Programm Frauen stärken mit.

Ich wollte WOL (Working out Loud) mal ausprobieren und habe mich angemeldet. An dem Programm machen sage und schreibe 3.300 Frauen mit.

Und eines der zentralen Themen ist das persönliche Ziel. Alle 3.300 Frauen haben sich ein Ziel gesetzt, das sie in den kommenden 12 Wochen erreichen wollen.

Hier mal ein paar Beispiele für die Ziele der Teilnehmerinnen:

  • Etliche haben sich vorgenommen, Ihre Arbeit mit mehr Gelassenheit und Freude anzugehen. Ihren Selbstwert zu stärken. Sich besser abzugrenzen gegen all das was sie Kraft, Zeit und Nerven kostet.
  • Einige möchten sichtbarer werden mit ihrer Arbeit. Mit anderen ihre Gedanken, ihre Werte oder auch ihr Angebot teilen.
  • Manche haben sich zum Ziel gesetzt ihre finanzielle Unabhängigkeit zu stärken. Sich schlau zu machen über Geldanlagen, finanzielle Stabilität und Altersvorsorge.
  • Eine Frau in meinem WOL-Circle hat sogar zum Ziel langfristig mal eine Position in einem Aufsichtsrat zu bekleiden.

Durch das Setzen des persönlichen Ziels entstehen Klarheit und Orientierung für den eigenen Entwicklungsweg. In der Gruppe kann man sehr gut beobachten, welche Energie und Aufbruchstimmung dadurch entsteht. 

So laden Sie Ihr Ziel mit Energie auf

Kommen wir zum ersten Schritt wie Sie Ihre Ziele mit Energie aufladen:

Beschreiben Sie Ihr Ziel so konkret wie möglich und verwenden Sie Sätze/Formulierungen, die Sie in eine positive Stimmung bringen.

Denn in Ihren Gedanken steckt die Energie. Sie erzeugen Bilder in Ihrem Kopf. Sie lösen Gefühle aus. Sie bewegen Sie zur passenden Handlung.

Das Ziel: „Ich möchte gelassener werden und mich besser abgrenzen“ könnte dann so aussehen:

Ich erledige meine Aufgaben in meinem Tempo, mit innerer Ruhe und Gelassenheit. Ich konzentriere mich auf die Dinge, die wesentlich und wichtig sind. Ich fühle mich wohl in meinem beruflichen Wirken und bin in meiner vollen Kraft.

Merken Sie den Unterschied?

Die zweite Zielbeschreibung ist klar und konkret. Sie enthält die Gefühle, die Sie sich wünschen. Sie ist handlungsleitend in Bezug auf das was Sie zukünftig in Ihrem beruflichen Alltag erleben wollen.

Kommen wir zum zweiten Schritt mit dem Sie die Energie Ihres Zieles um ein vielfaches verstärken:

Machen Sie sich bewusst wie Sie sich fühlen, wenn Sie ihr Ziel erreicht haben.

Wie fühlt es sich an, wenn Sie an Ihrem Ziel angekommen sind?

In meinem Bespiel wäre das: Gelassen, ausgeglichen und kraftvoll.

Schreiben Sie das nicht nur auf, sondern fühlen Sie diese Gefühle in ihrem Herzen und mit allen Fasern Ihres Körpers. Kosten Sie diese Gefühle so richtig aus. Öffnen Sie diesen Wahrnehmungskanal ganz bewusst.

Ihre Gefühle machen ca. 80 % Ihrer Energie aus. Je intensiver Sie das Gefühl spüren, umso attraktiver wirkt Ihr Ziel auf Sie.

Es zieht Sie magisch an. Sie erzeugen ein positives Energiefeld. Das wirkt sowohl auf Sie selbst, als auch auf andere. Zum Thema Energiefeld werde ich im Tipp #3 mehr schreiben .

So funktioniert´s mit der Energie Ihres Ziels bei der Umsetzung

Anschließend geht es in die Umsetzung Ihres Ziels. Und dabei stehen Sie dann vor der nächsten Herausforderung:

  • Sie finden nicht genug Zeit für das was Sie sich vorgenommen haben.
  • Ihnen fehlt die Kraft und die Motivation, um neue Dinge in Angriff zu nehmen.
  • Sie zweifeln daran, ob Sie dieses Ziel überhaupt erreichen können. Bei all den Anforderungen des Alltags. Den ungünstigen Umständen, die gerade auftauchen.
  • Vielleicht sind sie noch nicht kompetent genug?

Kurz gesagt, Ihr Alltag und Ihre Gewohnheiten holen Sie wieder ein. Da ist es wichtig, dass Sie wissen, wie Sie die Energie Ihres Ziels beleben und aufrecht erhalten. So dass Sie die Alltagsenergie nicht vollständig auffrist.

Dazu hier mein zweiter Tipp.

Gehen Sie in die Vorfreude auf Ihr Ziel. Aktivieren Sie Ihre Vorstellungskraft und stellen Sie sich vor, wie es sein wird, wenn Sie an Ihrem Ziel angekommen sind.  

Das hört sich vielleicht verrückt an, es wirkt aber tatsächlich.

Nehmen Sie sich regelmäßig Zeit, um sich in die Energie Ihres Zieles einzutauchen. In das Gefühl der Zielsituation. In die Bilder, die in diesem Zusammenhang in Ihnen hochkommen.

Vielleicht sitzen Sie ruhig und zufrieden mit einem Kaffee da und schauen auf das was Sie alles geschafft haben.

Oder Sie arbeiten gelassen und entspannt mit Ihrem Team.

Oder Sie sitzen entspannt mit Freunden zusammen und erzählen, was sie heute alles bewirkt haben. Um bei meinem Beispiel zu bleiben.

Ihre Gedanken und Gefühle bestimmen Ihre Energie und Ihre Handlungen. Wenn Sie sich ausgiebig mit Ihren Zweifeln, Bedenken und Problemen beschäftigen, dann verstärken Sie diese Energie. Sie verlieren Ihre Kraft und Ihre Motivation. Sie werden immer mehr von Ihrem Ziel abgelenkt.

Mit der aktiven Vorfreude auf Ihr Ziel erhöhen Sie die Energie und die Anziehungskraft Ihres Ziels. Sie werden dann Handlungen auswählen, die Sie Ihrem Ziel näher bringen.

Ich kann Ihnen versichern, das funktioniert. Ich praktiziere es selbst regelmäßig.

Auch meine Kund*Innen erstellen sich Ihre persönlichen Zielbilder, die die nötige Zugkraft haben. Und sie nutzen diese Zielbilder in Ihrem eigenen Realisierungsprozess, um in sich die nötige Energie aufzubauen.

Es macht den Realisierungsprozess leichter und entspannter.

Sie sind schon während dessen in der positiven, gewünschten Zielenergie.

Sie sind effektiver, denn die Handlungen, die Sie in dieser positiven Energie in Angriff nehmen, bringen Sie schneller zum Ziel.

Ihre Entscheidungen sind konsequent auf Ihr Ziel ausgerichtet.

Probieren Sie es aus. Es gibt nichts Gutes außer man tut es.

Wenn Sie sich dabei Unterstützung wünschen buchen Sie sich gerne ein kostenfreies Orientierungsgespräch mit mir. Da sprechen wir über Ihre Wünsche, Ziele und Herausforderungen. Wie Sie Ihre Ziele mit positiver Energie und Leichtigkeit erreichen.
Wir treffen uns per Telefon oder in meinem Meetingraum in ZOOM. Das Gespräch ist kostenfrei und unverbindlich für Sie.

Reservieren Sie sich hier einen Termin in meinem elektronischen Kalender: https://projektmanagement-plus.de/kalender-martina/

In Tipp #3 geht es dann weiter mit dem Thema Energiefelder. Wie Sie sich Energiefelder aufbauen mit Ihrer Wunschenergie. Das wirkt prima, gerade bei Chaos, Stress und Hektik um einen herum.

Energievolle Grüße

Martina Baehr

Bild martina

Hat Ihnen dieser Tipp gefallen? Dann abonnieren Sie hier meine kostenfreien Mindset-Tipps, direkt in Ihr  E-Mail-Postfach:


Sie haben viele Ideen, die Sie gerne verwirklichen möchten?
Sie wünschen sich mehr Klarheit, Selbstbewusstsein & jede Menge positive Energie zur Realisierung Ihrer Ideen?

kreiere dir den job den du liebst

Dann schauen Sie sich mein Online-Gruppen-Programm

KREIERE DIR DEN JOB DEN DU LIEBST

an.